15 Jahre Jail-Riders Straubing ( Bericht und Bilder )


Am Freitag, 29. Juli und am Samstag, 30. Juli 2016 wurde anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Jail-Riders Straubing auf dem Gelände des Clubheimes gefeiert.

Nach umfangreichen Arbeiten am Clubheim, die hauptsächlich an zwei Arbeitseinsatz-Wochenenden erledigt wurden, erstrahlte das ehemalige Sportheim der JVA Straubing in neuem Glanz.

Am Freitag kamen die ersten Gäste an. Gegen 15:00 Uhr wurde die Schänke geöffnet . Das erste Zelt - eine österreichische Residenz - stand um 17:40 Uhr auf dem riesigen Grünflächenareal. Manfred, der mit seiner Harley aus der Nähe von Wien anreiste, gab der Jubiläumsfeier einen internationalen Touch. Außerdem donnerten Kollegen aus Weiterstadt ( Jail Dogs ) sowie aus Mannheim ( Prison Riders ) und der Grandfather of Jail-Riders - wie ihn Charly nennt, der Schuster Mane aus Hamburg herein.
Angrillen war am Freitag gegen 18:00 Uhr. Es gab an beiden Tagen eingelegte Schweinenacken-Steaks, Cevapcici und Schweinswürstl, mit Kartoffel- , Gurken- und Krautsalat und verschiedenen Dips. Dazu wurde Musik auf der Dose serviert, bei der man sich gepflegt unterhielt. Zwischendurch sah man sich auf einer riesigen Großleinwand die Bilder und den Film vom ersten Bundestreffen 2001 in Straubing an. Dann gab es Karaoke singen, was die Königsdisziplin unserer Ehrenpräsidentin Bine ist. Sagen wir mal so, sie traf nicht mehr jeden Ton zu hundert Prozent :-). Aber singen macht bekanntlich hungrig. Deshalb wurde nur für unsere Bine gegen 02:00 Uhr früh der Grill nochmals angeheizt. Der Morgen brach bereits an, als sich ein Jail-Rider in der Schänke einen Fehltritt leistete. Das Ergebnis, er musste mit 5 Stichen oberhalb der Augenbraue genäht werden. Aber er sang am nächsten Tag bereits wieder den Anfang des Liedes Ham kummst: „ letzte Nacht war a schwere Partie für mi „:-)

Am Samstag trafen weitere Gäste ein, welches die Blue Knights Germany VI sowie Germany XI und die Flaming Stars waren. Angegrillt wurde gegen 14:00 Uhr. Unser Präsident Charly hieß die Gäste am Abend offiziell willkommen. Als Ehrengast konnte der ehemalige Anstaltsleiter der JVA Straubing, Herr Leitender Regierungsdirektor (a. D.) Wilkin Wilke, der das Gründungstreffen im Jahre 2001 ermöglichte, begrüßt werden. Nach einer Stärkung wurde unseren Gästen eine Führung durch unser Clubheim ermöglicht. Nebenbei begann unser DJ Josch passende Songs aufzulegen. Bei Eintritt der Dunkelheit wurde nochmals der Film sowie die Bilder vom ersten Justiztreffen 2001 in Straubing gezeigt. Gegen 22:00 Uhr wurde der „Erfinder" der Bundesweiten Motorradtreffen der Justiz, unser Charly gehuldigt. Er bekam einen Oscar für den „best President„ und außerdem den Titel „Mister Universum„ zugesprochen. Unser Presi war sichtlich gerührt und gab das Teil den ganzen Abend nicht mehr aus der Hand :-)
Da wir eine herrlich laue Nacht erlebten, konnte die gesamte Veranstaltung im Freien abgehalten werden. Sogar gegen Mitternacht war es noch angenehm warm und es gab zur allgemeinen Belustigung unser Spiel Dalli-Klick. Es mussten berühmte Filmtitel erraten werden. Das ist wohl die Königsdisziplin von Matze, der auffallend viele Treffer landete. Bis ca. 01:00 Uhr früh war unser DJ Josch aktiv. Danach wurde es leiser und gegen 03:00 Uhr war dann Schicht im Schacht.

Am Sonntagmorgen wurde noch aufgeräumt und sich von den Gästen verabschiedet. Alle waren sich einig, dass es eine gelungene Feier war und verabschiedeten sich bis zum Wiedersehen in Freiburg.

Nochmals vielen Dank an unsere Freunde, die zeitweise lange Strecken und lange Staus auf sich nahmen, um mit uns zu feiern.

Zuletzt noch ein Dankeschön an alle Arbeitskräfte für das Herrichten des Clubheimes und an alle Helfer und Beteiligten, die zum Gelingen dieses Festes beigetragen haben.


Bericht wurde von Udo und Gott verfasst.


PS: gerade bekam ich von Bine eine Mail, dass ich den Blacky mit seiner supernetten Freundin nicht erwähnt habe. Blacky, bitte vielmals um Verzeihung. Es hat uns wirklich total gefreut, dass ihr gekommen seid und dass ihr sogar übernacht geblieben seid. Das erste Bier in Freiburg geht auf mich :-) Gotti

zurück