Erstes bundesweites Motorradtreffen der Justiz
vom 29. Juni bis 01. Juli 2001 in Straubing



Unser 1. bundesweites Motorradtreffen der Justiz war ein voller Erfolg. Es gab keine Unfälle, keine Ausschreitungen, und kaum Beschwerden. Bei traumhaftem Wetter war die gesamte Veranstaltung vom Feinsten. Das Organisationsteam hatte ganze Arbeit geleistet und wurde dafür mit Dank und Anerkennung belohnt.

Die Anreise der Teilnehmer am Freitag verlief problemlos. Nach dem Beziehen der Unterkünfte bzw. Aufbau der Zelte trafen sich alle in der zum Bierzelt umfunktionierten Scheune. An dieser Stelle bedanken wir uns beim Landwirtschaftsbetrieb der JVA-SR (Kollege Bayerl), der extra für uns die gesamte Halle räumen lies.

Der Motorradkorso am Samstag war gigantisch. Fast 600 Bikes, angeführt von unserem Chef, Herrn LRD Wilke sowie Herrn Dekan A. Heine fuhren in Richtung Volksfestplatz, wo ein Scheck in Höhe von DM 11.000,- an die St. Josef Behinderten-Werkstätte übergeben wurde. Nachmittags wurden Touren in Kleingruppen bei bestem Bikerwetter gefahren. Abends glich unser Bierzelt einem Hexenkessel. Angeheizt von den "Legendary Daltons" aus Wien war die Stimmung grandios, die selbst ein kleines Unwetter nicht trüben konnte. Ein absolutes Highlight war der Auftritt der Show-Tanzgruppe "Mystery Dance Company" aus Straubing. Eine Live-Show durfte natürlich nicht fehlen.

Am Sonntag Vormittag schließlich fuhren alle Teilnehmer dieses wirklich einmaligen und gelungenen Biker-Treffens bei trockenem aber deutlich kühlerem Wetter nachhause.

Ein besonderer Dank gilt unserem Chef, der es uns erlaubte, dieses wunderbare Motorradtreffen auf Anstaltsgelände durchzuführen.

An alle Biker:

Danke und auf Wiedersehen bis zum nächsten bundesweiten Motorradtreffen der Justiz.

Ruff Peter

zurück